Schwarze Jeanshosen – Black Denim gefragter denn je

Black Denim Jeanshose

Normalerweise sind Jeanshosen Blau. Die neuen Jeanshosentrends werden bei blauen Jeans immer zuerst ausprobiert. Warum das so ist, wissen wir nicht. Es kann aber daran liegen, dass man einen coolen Used Look oder den Destroyed Look bei blauen Jeans besser sieht. Vielleicht sind blaue Jeans aber auch einfach gewöhnlicher und alltäglicher als schwarze Jeans, denn dem schwarzen Farbton haftet auch immer etwas edleres an. Die Meisten von euch haben blaue Jeans im Kleiderschrank, aber da nun nicht mehr in Schubladen gedacht wird, bekommen schwarze Jeans neue Aufmerksamkeit. Schwarze Jeanshosen liegen im Trend und das nicht erst seit gestern. Aus diesem Grund werfen wir heute einen ganz genauen Blick auf die schwarzen Modelle, die derzeit gefragter denn je sind. Vorhang auf also für Black Denim!

Patches Destroyed Jeans

Schwarze Jeanshosen als Highlight im Kleiderschrank

Schwarze Jeans sind langweilig? Black Denim ist von gestern? Alle Styles mit schwarzem Denim sehen gleich aus? Von wegen! Auch beim Black Denim gibt es verschiedene Färbungen, Waschungen und Styles, die die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich ziehen! Schwarze Jeanshosen sind nicht langweilig, sie werden nur anders wahrgenommen als blaue Jeans. Das wiederum liegt nicht zuletzt daran, dass blaue Jeanshosen immer noch gängiger sind als bunte oder schwarze Jeanshosen. Wir setzen dem ein Ende und verraten euch, welche Waschungen und Färbungen es beim Black Denim gibt. Wer denkt, dass schwarz immer auch schwarz sein muss, der irrt sich gewaltig, denn schwarze Jeans sind so wandelbar wie alle anderen Jeanshosen auch. Hier der Beweis:

Habt ihr schon einmal etwas von Blue Black Denim oder Black Coloured Denim gehört? Nein? Dann wird es jetzt höchste Zeit. Dabei handelt es sich nämlich um zwei Färbungen, die schwarze Jeans aufregend werden lassen. Beim Blue Black Denim, einer Färbemethode, die auch gern Black on Blue genannt wird, geht es darum, eine bereits Indigo- Blau gefärbte Hose mit Schwarz überzufärben. Dadurch entsteht ein cooler Effekt, der dafür sorgt, dass die Hose im ersten Moment nur schwarz wirkt. Wenn ihr nun in die Sonne geht oder ein Lichteinfall besonders günstig steht, schimmert die Hose Blau. Solch einen coolen Effekt gibt es bei blauen Jeanshosen sehr selten. Gleiches gilt auch für den Black Coloured Denim. Bei dieser Färbemethode geht es darum, einen schwarzen Denim in einer Farbe schimmern zu lassen. Diesen Effekt gibt es in unzähligen Varianten. Genau wie beim Black on Blue Effekt entsteht dieser durch das Überfärben mit einer Farbe. Je nach Lichteinfall wirkt die Hose an intensiv im jeweiligen Farbton oder schwarz. So gibt es Varianten in rot- schwarz, violett- schwarz, aber auch grün- schwarz.

Black Denim Hose

Used Look, Destroyed Denim und Waschungen

Neben diesen beiden Färbemöglichkeiten gibt es noch andere Methoden, die Hosen schwarz zu bekommen. So werden bei der Färbung Black Denim nur die Kettfäden schwarz eingefärbt, was ziemlich cool aussieht, wenn ihr einen Destroyed oder Used Look macht, da dann die weißen Schussfäden an die Oberfläche treten. Wer dies nicht möchte und keine weißen Fäden in seiner Jeans akzeptieren will, der setzt auf Black Black Denim. Dieser ist in Schuss- und Kettfäden komplett schwarz eingefärbt und wirkt damit sehr dunkel. Oftmals kommt diese Färbetechnik bei edlen Jeanshosen zum Einsatz, die ihr dann sogar auf der Arbeit tragen könnt. Schwarz geht nämlich immer.
Zudem sollte auch gesagt sein, dass alle Denim Looks, die ihr mit blauen Jeans herstellen könnt, auch mit schwarzen Jeans funktionieren. Zugegebenermaßen sehen die Looks mit schwarzen Jeans immer ein wenig edler aus, sie können aber auch in die rockige Richtung gehen. Vor allem dann, wenn ihr Destroyed Jeans zu Bandshirts oder Karohemden kombiniert. Dabei sind Used Looks, Destroyed Styles und verschiedene Bleichungen und Waschungen wie Moon Wash und Co. keine Seltenheit. Jeden Stil, der ihr mit blauen Jeans kreieren könnt, könnt ihr auch mit schwarzen Jeans machen. Auch ausgefranste Säume, asymmetrische Schnitte und Cut Outs sind bei den schwarzen Jeanshosen zu bekommen. Dadurch, dass die schwarzen Jeans gerade voll am Kommen sind, gibt es sie in den unterschiedlichsten Varianten.

Black Denim Jeanshose

Edel oder rockig? Black Denim kann beides!

Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt, der für schwarze Jeanshosen spricht, denn sie sind wandelbarer denn je. Ihr könnt sie nicht nur im Job anziehen, sondern auch in eurer Freizeit richtig punkten. Edel wird es mit komplett schwarzen Jeans, die nicht ausgeblichen sind. Gern dürfen sie Falten am Bund oder eine Bügelfalte haben, damit sie wirklich edel aussehen, aber noch bequem zu tragen sind. Wer es grungig will, setzt auf den Destroyed Look und wer es nur ein bisschen rockig haben will, setzt auf verschiedene Waschungen und den Used Look. Gern dürft ihr auch selbst Hand anlegen und einen eigenen Look kreieren. Gerade bei schwarzen Jeans ist es recht einfach, einen eigenen Used Look zu bekommen, der die Hose individuell aussehen lässt.

Schreibe einen Kommentar